Erste - Hilfe - Ausbildung

Förderverein der Feuerwehr bietet Ausbildung in Erste-Hilfe an

Durch das Kopfschnittmodell werden die Gefahren bei einer Bewusstlosigkeit verdeutlicht.

Das Motto der Feuerwehren lautet ja retten-löschen-bergen-schützen. In Georgsmarienhütte gibt es nun eine weitere Kategorie. Mitglieder der Wehr sind nun auch in der Ausbildung für Erste-Hilfe bzw. in betrieblicher Ersthilfe aktiv. Genauer gesagt, der Förderverein der Ortsfeuerwehr Georgsmarienhütte darf ab sofort Personen in diesen beiden Sparten aus- und fortbilden.

„Unser Angebot richtet sich an Firmen, Gruppen, Vereine und Verbände im Umkreis von Georgsmarienhütte“ berichtet der stellv. Ortsbrandmeister Michael Steffen. Wie schnell ein Unfall passieren kann weiß vermutlich jeder. Aber wie man dort richtig und schnell hilft wohlkaum jeder zweite. „Wir möchten den Teilnehmern unserer Kurse das passende Handwerkzeugs an die Hand geben und so dafür sorgen, daß möglichst viele Personen im Falle eines Unfalls Erste-Hilfe leisten können“ so Steffen.

Die Durchführung der Seitenlage bei bewusstlosen Personen gehört bei einer Aus- und Fortbildung in Erste-Hilfe dazu.

Der Förderverein der Ortsfeuerwehr hat komplett neue Ausbildungsgeräte und Puppen angeschafft, damit die Teilnehmer optimal im Kurs trainieren und üben können. Für Firmen ist der Lehrgang in der Regel kostenlos, da die zuständige Berufsgenossenschaft sowohl für die Aus- als auch Fortbildung die Kosten übernimmt. Sollten Fragen zur Finanzierung bestehen oder sich Interessierte anmelden wollen, dann geht dieses vollkommen unkompliziert. Eine Nachricht per Mail an erste-hilfe112(ät)web.de reicht aus. Die Feuerwehr setzt sich mit Ihnen in Verbindung. Da die Ausbilder ihre Tätigkeit ehrenamtlich absolvieren, gibt es je Kurs zwei Gewinner: Erstens der Teilnehmer, da er nun im Ernstfall richtig und schnell reagiert und zweitens der Förderverein der Ortsfeuerwehr. Die Erlöse der Kurse bleiben vor Ort und werden wieder zielgerichtet für die Feuerwehr eingesetzt.

Die richtige Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung kann an bis zu 6 neuen Puppen (Erwachsen, Kind, Säugling) trainiert werden.

Was wir anbieten:

  • Erste-Hilfe Grundausbildung
  • Erste-Hilfe Fortbildung
  • Erste-Hilfe im Betrieb
  • Erste-Hilfe bei Kindernotfällen
  • Erste-Hilfe in Bildungseinrichtungen
  • Erste-Hilfe Fortbildungen in Pflege- und Betreuungseinrichtungen (MDK §132 SGB V)
  • Spezielle Kurse nach Anfragen  
Auf die korrekte Haltung der Hände kommt es ebenfalls an.

Die Teilnehmerzahl je Kurs sollte bei mindestens 10 Personen liegen (weniger auf Anfrage).    

Haben Sie Fragen zur Kostenübernahme? Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Beantragung durch die jeweiligen Berufsgenossenschaften.  

Wir kommen gerne zu Ihnen in den Betrieb und absolvieren dort den jeweiligen Kurs. Sollten Sie keine ausreichenden Räumlichkeiten zur Verfügung haben, helfen wir Ihnen auch damit weiter.  

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns einfach eine Mail: erste-hilfe112(ät)web.de